29 November 2014

Herbstmusik

2 comments:
Ich hab mal wieder so viel schöne Musik gefunden, dass ich mir dachte, ich kann doch mal wieder einen Musik-Post machen. Sagen kann ich gar nicht viel zu den Liedern - außer dass ich das alles so wirklich wunderschön finde. Das ist einfach die Wonne, wenn ich draußen rumlaufe mit meinen fetten Mickey-Maus-Kopfhörern auf den Ohren, und diese zauberhafte Musik daraus klingt :)
Sogar ein bisschen Inspiration hat sich in meinem Köpfchen angesammelt - ob das an der Musik liegt, oder daran, dass ich die schlimmsten Klausuren endlich hinter mir hab, ist unklar, aber sie ist da :)


Tula - Wicked Game
Metric - Help I'm alive
Regina Spektor - Fidelity
Jack Johnson - I got you
Ed Sheeran - Don't (Rick Ross Remix)
Super700 - Life with grace

25 November 2014

Das ist nicht mal kreativ. Aber es hat Lichterkette.

6 comments:
Achdujeh. Ich kriege auch gar nichts mehr auf die Reihe - zum Beispiel hat es wirklich lang gedauert, bis ich kapiert hab, dass es schon um 5 stockfinster ist.
Ich stecke irgendwo mitten in der Klausurenphase und mir brummt der Kopf vor lauter Schule - ich hab sogar wieder angefangen, meine Mitschüler anzuschreien, wenn sie mir auf den Geist gehen.
Meine Hoffnung liegt auf den Wochenenden, und damit zumindest minimal verbundener Entspannung, oder zumindest Abwechslung und Gesellschaft.
Entsprechendes verzweifeltes Gesicht könnt ihr auch auf diesem zauberhaften Bild erkennen.
Drückt die Daumen, dass eines Tages hier wieder ein bisschen Input kommt...

19 November 2014

Wenn ich groß bin, zieh ich zu IKEA.

7 comments:
Ikea ist doch einfach zauberhaft, oder? Man geht rein und fühlt sich wie in einem rieeeeesengroßen Familienhaus, wo man alles hat, was man sich nur wünscht. Mann kann in 20 verschiedenen Küchen backen, jeden Tag in einem anderen Bett schlafen, kann jeden Tag den Teppich ändern und sich Essen holen, bis man platzt.
Wenn ich in Ikea bin, dann will ich da gar nicht wieder weg.
Eigentlich.
Leider sind da nämlich noch die 300 anderen Familien, die es da auch ganz klasse finden und meistens mit kleinen Kindern ausgestattet sind, so dass hinter jeder Ecke jämmerlichstes Weinen zu vernehmen ist. Da bin ich dann doch ganz froh, wenn ich endlich an der Kasse stehe, und noch froher bin ich, wenn ich zu Hause meine Schätze auspacke :)






17 November 2014

Meine Pommesbude.

4 comments:
Lied passt ja mal sowas von gut dazu...Nicht.
Nach meinen ganzen Inspirationsposts zum Thema Zimmer ist es langsam mal an der Zeit euch davon zu überzeugen, dass auch ich nicht in so einem hellen, klaren Zimmer lebe - im Gegenteil, ich scheine es wirklich drauf zu haben, dass ein Zimmer zwar äußerst gemütlich ist (zumindest in meinen Augen), ordentlich aber rein gar nicht aussieht :D
Ich hab diesen Hang dazu, Millionen von Dingen an die Wand zu hängen, weil ich mir dann irgendwie zuhausiger hier vorkomme, deshalb ist es hier mit der hellen Ausstrahlung dieser weißen Wände eher nich so... ;)








(Ja, ich hab auch ein Bett und nen Tisch, aber Aufräumen war nich drin...^^)
Die Bilder sind schon wieder total out of date, weil ich am Wochenende der Meinung war, ich muss hier große Umräumaktion machen, und jetzt sieht alles anders aus :D

15 November 2014

Geh da raus, mach dein Ding.

2 comments:
So, das also passiert, wenn mir zwischen meinem Geschenkegebastel und Aufgeräume und Schulgelerne und Rumgehänge mal kurz langweilig ist. Ich musste beim Aussortieren so lachen, weil ich eigentlich noch Bilder gemacht hab, wo ich auch mal wirklich guck, aber faszinierenderweise hab ich es auf keinem einzigen hingekriegt, so zu gucken, als wäre bei mir alles klar :D
Schlauerweise war es zu dem Zeitpunkt, als ich die Bilder gemacht hab, auch schon mehr dunkel als hell, haha.






13 November 2014

{Room Inspiration} #2 Winter

4 comments:
Meinen Hang zu Deko uns putzigen Verzierungen im Zimmer kennt ihr ja schon aus dem letzten Room Inspiration-Post, der ja jetzt auch schon eine Weile her ist - jetzt wird es langsam Winter und da muss ein bisschen Gemütlichkeit rein - mit Lichterketten und Kissen und und und. Ich bin ja gerade selber immer wieder am Basteln und Auf- und Umräumen, weil ich ein bisschen Wintergemütlichkeit hier rein bringen will. Ganz essenziell ist dafür halt ne Lichterkette - und meine hing ein Jahr unbenutzt an der Wand, dann will ich sie anmachen, und was macht sie? Nichts. Sauerei. Nur, weil sie ein paar Monate nicht beachtet wird, muss sie doch nicht gleich den Geist aufgeben? Find ich echt nicht okay.
Zu gemütlich passt übrigens auch das Video von dem Lied da oben :)
Eigentlich wollte ich ein bisschen Geschenke-Inspiration betreiben, aaaaber dabei ist mir aufgefallen, dass ja möglicherweise Freunde von mir Sachen von diesen Inspirationen von mir kriegen und das wär dann banane, wenn ich hier schon spoiler^^ (Sagt mal, sagt irgendjemand außer mir dieses Wort? Ich werd immer doof angeguckt^^)

11 November 2014

Fallen Leaves #3

6 comments:
Also langsam, ganz ganz langsam kann ich ja dem Wetter was abgewinnen - irgendwie kann ich nämlich, seit ich die Brille habe, Kleider & Röcke mit Strumpfhosen tragen, ohne dass ich wie ein Vollidiot aussehen - Juhu! Da hat sich dann doch ein bisschen mehr Klamottenmöglichkeit ergeben - einwas, was ich am kalten Wetter nämlich so grauenhaft finde, ist, dass ich einfach jeden Tag den gleichen Einheitsbrei anhab: Pulli, Schal & Jeans. Ende Gelände. (Gut, jetzt hab ich jeden Tag Pulli, Rock & Schal an, aber hey, was soll's?)
Das Geplapper hier passt jetzt halt mal überhaupt nicht zu den Bildern, aber jeden Tag euch erzählen, wie schön Narnia ist, muss ich jetzt auch nicht, oder? ;)










08 November 2014

We are so black and white {Halloween 2014}

2 comments:
Nachdem ich mich sooo lange auf Halloween gefreut habe, war es vor einer Woche dann endlich so weit und klein Carli durfte mit ihren Schminksachen andere Leute anmalen - zauberhaft :D
Wisst ihr, was wirklich mies ist? Ich hab seit Monaten mein Grafiktablett hier liegen, aber leider war ich zu doof, um zu kapieren, dass da der Stift nicht dabei ist und jetzt bringt es mir gar nichts bis ich einen Stift dafür habe. Ich hab sogar versucht, einen zu basteln, aber dafür braucht man irgendeine Special-Folie und die hab ich nicht D: Eine Runde Mitleid bitte für mich^^ (ICH HÄTTE IN DIE BILDER SO GERNE REINGEMALT!!!)



06 November 2014

Fallen Leaves #2

5 comments:
Ich bin glücklich.
Natürlich nicht 24/7 und auch nicht durchgehend.
Wenn ich auf mein Leben gucke, dann ist alles gar nicht so schlimm.
Wenn ich auf tumblr gucke, dann...allerdings schon. (Da ist einfach die Welt schöner...)
Aber sonst?
Ich hab Freunde - wenn auch nicht Horden davon, doch die, die ich hab, hoffe ich, dass ich noch ein Weilchen haben werde.
Meine Familie ist da.
Sogar Geld hab ich gelegentlich. Auch wenn Geld allein natürlich nicht glücklich macht.
Aber die Dinge, die man mit Geld tun kann, die machen manchmal glücklich.
Weihnachtsgeschenke kaufen. Auf Parties gehen. Essen kaufen.
Theoretisch hab ich alle Freiheiten der Welt. Naja, abgesehen von Schule natürlich.
Ich komme gerne nach Hause - aber ich bin auch gerne weg.
Zu Hause hab ich fast alles, was ich brauche.
Meinen Chillsessel. Die Kamera. Laptop. Freiheit hinterm Haus. Nur meine Freunde fehlen mir hier.
Man sagt immer "Wenn ich groß bin, dann will ich hier weg!", wahrscheinlich in der Hoffnung auf Abenteuer. Aber bis dahin müssen wir uns mit den Abenteuern vor unserer Haustür zufrieden geben, und manchmal reichen die schon.




04 November 2014

Fallen leaves #1

8 comments:
Am letzten Ferientag hab ich mich zum ersten Mal seit langem mal wieder nach klein Narnia bei uns hinterm Haus aufgemacht. Früher war ich hier viel öfter, aber in den letzten Monaten hat mich die Motivation, das Haus zu verlassen, irgendwie verlassen. Ab nächster Woche fängt bei mir allerdings die Klausurenphase an und ich brauche einen Ort, an den ich zum Entspannen gehen kann - dazu ist Narnia perfekt.
Es ist wirklich wie in dem Film - nur, dass man nicht in einen Kleiderschrank steigt, sondern bei unseren Neubaugebiet einfach ein paar Schritte über die Wiese und dann auf einen Feldweg geht. Ich bin mir ganz sicher, dass meine Mutter & ich nicht die einzigen sind, die diesen Weg kennen, aber mir kommt es manchmal vor, als wären nur wir gelegentlich hier.
Das Lied ist aus dem Film Alles eine Frage der Zeit und ich finde es so schön. Auch wenn dieser Post wirklich nichts mit Liebe zu tun hat, aber das ist eins der Lieder, die ich beim Spazierengehen gehört habe :)




02 November 2014

So geht Kürbis {Video}

6 comments:
Irgendwie kriegen wir das mit der Regelmäßigkeit gerade nicht so hin - eigentlich war Sonntag Videotag, aber iiiirgendwie gibt's bei uns Chaos^^ Aber heute passt es ja wieder - es ist Sonntag und wir haben ein neues Video. Dass das schon viel früher rauskommen sollte, verschweigen wir jetzt mal. Vielleicht hat ja noch wer so einen Kürbis übrig und mag ihn so schön verschönern, wie wir, dann passt unser Tutorial doch ganz gut :)

Steht zwar schon in den Videoinfos, aber ich sag es euch noch mal ganz PERSÖNLICH: In den Kommentare hier auf dem Blog/beim Video, auf ask oder facebook, oder als Nachricht auf youtube könnt ihr uns Aufgaben, wie in Wahrheit oder Pflicht stellen, nur dass wir nur Pflichten annehmen ;) Legt euch ins Zeug, wenn wir genug davon haben, machen wir das Video :)


01 November 2014

{Raus aus der Schule} #2 Abroad

2 comments:
Nach der Schule für ein Jahr ins Ausland zu gehen, bietet sich ja ein bisschen an. Wer gut Englisch kann und gut mit Menschen klarkommt, schnell neue Leute kennenlernt und sich in der Fremde wohl fühlt für den ist das toll. Man kann aber nicht nur einfach hinfahren und rumfahren, nein, es gibt auch hier zahlreiche Möglichkeiten und zumindest ein paar davon will ich euch heute zeigen :)

Natürlich gibt's hier die beliebte (und durch tumblr wahrscheinlich ein bisschen romantisierte) Möglichkeit, Work & Travel zu machen.
Im Unterschied zum normalen Reisen lernt man hier die verschiedenen Kulturen viel besser und intensiver kennen, weil man einfach mit eingebunden wird. Work & Travel kann man natürlich auf eigene Faust machen (das stelle ich mir jedoch ziiiemlich planungsintensiv und vor allem stressig vor) oder, so wie das wahrscheinlich die meisten machen, über eine Agentur. Diese hilft dann bei der Jobsuche, beim Flug und Visum organisieren und außerdem beim Finden einer ersten Unterkunft.
Die Agenturen haben auch den Vorteil, dass man andere, die in diesem Land und vielleicht der Umgebung Work & Travel machen, leichter kennenlernt, denn meist gibt es ein Forum, in dem man sich austauschen kann.

FSJ kann man auch nicht nur in Deutschland machen, sondern auch im Ausland! Man arbeitet hier beispielsweise in einer Schule als "Lehrer", als Parkranger oder betreut Kinder in einem Blindeninstut. Also sehr ähnlich zum FSJ hier, nur dass man neben der Arbeit auch noch das neue Land erkunden kann.

Ähnlich zum FSJ ist auch ein Praktikum möglich. Das hat den Vorteil, dass man sich einen Praktikumsplatz aussuchen kann, der einem eventuell im späteren Berufsleben helfen wird. Wer mal IT-Techniker werden will, dem würde Arbeit auf einer Farm möglicherweise nicht so viel bringen, wie ein Praktikum in einer IT-Firma.
Neben dem "Schnuppern" in einen Beruf wertet man hier ganz nebenbei seinen Lebenslauf auf und hat ausreichende Möglichkeiten, seine Sprachkenntnisse zu verbessern.

Was jetzt zum Beispiel in Deutschland nicht geht (glaube ich) oder eher unüblich ist, ist als Au Pair zu arbeiten. Das sollte man natürlich nur machen, wenn man Kinder mag, ansonsten ist das wohl nicht die beste Idee.
Hier wird man zu 100% in den Alltag einer Familie eingebunden, man kümmert sich um die Kinder und hilft im Haushalt, (also ist man eine Mischung aus Putzfrau und Babysitter, nur das Au Pair viel besser klingt^^) man ist beim Essen, Ausflügen und im Urlaub dabei.

Das ist jetzt nur mal ein kurzer Abriss und minimaler Überblick, wen das weiter interessiert, der kann mal auf diese Seite gehen, hier findet man alles, was man wissen muss :)