28 July 2015

SHOP A MAN #2

4 comments:
Wenn es einen Teil 1 gibt, gibt es ja auch immer einen Teil 2 - der Titel passt nicht wirklich mehr, aber ich hab die "Serie" einfach so benannt, also ignorieren wir mal, dass ich kein Mann bin, ja?
Es macht so Spaß, endlich mal richtig Zeit für solche Sachen zu haben! Ich komme grade so oft mit einer vollen Speicherkarte in der Kamera nach Haus und kann es nicht erwarten, die Bilder zu sortieren, bearbeiten & hochzuladen. Mir fällt erst jetzt auf, dass mir das früher während der Schulzeit einfach die Energie für gefehlt hat. Ich hatte gar nicht die Kraft, mich mit anderen Menschen auseinander zu setzen und Dinge durchzusetzen und zu planen. Aber dafür tut es jetzt umso besser, diese Energie anderweitig zu nutzen ☺

Shop a man
Shop a man
Shop a man
Shop a man
Shop a man
Shop a man
Shop a man

25 July 2015

SHOP A MAN #1

5 comments:
Wider Erwarten bin ich nicht vollständig in das tiefe Loch der unendlichen Zeit nach dem Abi gefallen, AHOI! Aus akuter Brandgefahr hab ich nur meinen Laptop nicht angemacht - nach 4 Jahren ist das Teil so am Ende, dass es so unglaublich wahnsinnig heiß läuft & ich wenn es draußen auch noch heiß ist, wirklich Angst um meine Möbel hab :D Grade zeigt mir die Uhr aber 21:40 an, und es hat den ganzen Tag gestürmt, also gönne ich mir mal gefahrloses Bloggen!

Die Bilder hatten Malo & ich schon soo lange vor und letzte Woche haben wir uns endlich mal dran gemacht - es ist ganz anders geworden als ich gedacht habe und die Bilder sehen auch alle irgendwie ähnlich aus, aber ich mag das Gefühl wenn ich sie anschaue irgendwie :)

Shop a man
Shop a man
Shop a man
Shop a man
Shop a man
Shop a man
Shop a man

20 July 2015

OUT IN THE WOODS

2 comments:
[20 Sekunden vorspulen bitte! :D]
Geli und ich sind 12 Jahre lang zusammen in die Schule gegangen und sind ähnlich lange befreundet - es gibt aber genau 0 Bilder von uns zusammen. Bzw, gab. Um dieses Defizit zu beheben brauchte es zwar um die 6 Anläufe, weil Termin finden war irgendwie auch nicht so unser Talent, aber letztendlich haben wir es geschafft.
Leider ist 10 Uhr früh wirklich, echt und total nicht meine Uhrzeit und dementsprechend mies finde ich die Bilder - ich war so verstrahlt, dass ich mich an manche nicht mal erinnern konnte, als ich abends am Sortieren war. Sehr strange.
Ein paar Bilder sind trotzdem ganz schön, also habe ich sie als blogwürdig erachtet und ihr könnt sie jetzt bitte gebührend bewundern - Bilder von uns zu zweit gibt es jetzt... Die fallen aber eher in die Kategorie "Bitte unsichtbar machen & nie wieder raus kramen" :D
Green Woods
Green Woods
Green Woods
Green Woods
Green Woods
Green Woods

18 July 2015

60 SEITEN 2014, BITTE

4 comments:
Fotobuch
Wir leben ja heute in einer schönen neuen Welt, in der sich alles digital abspielt. Find ich an und für sich wirklich nicht schlecht - auch wenn manche Dinge wirklich gruselig sind (man denke da mal an Google Glasses und diese Technikfreaks die sich Magneten unter die Haut pflanzen...), aber der Großteil hat Vorteile.
Eine Sache, die ich mit Kindheit verbinde, sind Fotoalben. Viele Fotoalben mit Fotos, die einen sich an Momente und Tage, an Ausflüge und Gefühle erinnern lassen. Auch heute habe ich vor einigen Jahren den Versuch gestartet, meine Fotos wieder in Alben zu sammeln - die Angst, dass meine Festplatte abkratzt, und all meine sorgsam gehorteten Bilder verschwinden, ist bei mir groß. Nur leider sind diese Fotoalben letztendlich einfach nur VOLL. Sie brauchen viel Platz und ich hab von manchen Tagen einfach 4-5 Seiten voll, weil man die Größe der Bilder ja nicht wirklich anpassen kann. Ich hab mal durchgerechnet, dass ich am Ende meines Lebens so um die 700 Fotoalben haben würde, wenn ich das weiter so machen würde. Also habe ich erst mal aufgehört damit für ein Jahr.
Bei meinen Internetstöbereien bin ich letztens dann aber über etwas gestolpert, was ich eigentlich immer mit einem verächtlichen Augenbrauenhochziehen kommentiert habe. Fotobücher. Digital am PC erstellt, von der Druckerei gedruckt und fertig analog nach Hause geschickt. Stumpf. Dachte ich immer.
Aber dann dachte ich mir, ich probier das mal selber aus und habe von Saal die Möglichkeit dazu bekommen. Ich wollte ein ganzes Jahr in ein Buch packen - mit dem Gedanken, dass dann jedes Jahr so weiter zu führen. So minimieren sich die 700 Fotoalben auf ca 70 und das ist doch fast noch okay :D Weil 2014 eigentlich das erste Jahr war, in dem richtig viel passiert ist, habe ich damit angefangen - vielleicht arbeite ich mich ja auch mal nach hinten durch, wer weiß :D - und auf 60 Seiten in einem A4-Buch meine Bilder verteilt :)
Weil ich die Sache ne gute Sache find, erzähl ich euch jetzt was drüber :D
Fotobuch
Die Erstellung des Buches ist denkbar simpel - man lädt sich eine Software auf den Rechner, von der aus man auf seine Bilddateien zugreifen kann & ordnet die Bilder dann auf den Seiten an. Was ich richtig gut fand, war, dass man die Bilder nicht extra in das Programm hochladen musste, sondern ohne viel Getue direkt vom PC in das Buch einfügen konnte.
Zum Layout gibt es die Möglichkeit, vorgefertigte Seiten (auch zu verschiedenen Themen wie zum Beispiel Hochzeit) zu nutzen und diese einfach nur zu füllen oder vom Programm automatisch befüllen zu lassen, oder man kann alles ganz alleine machen. Ich hab eine Mischung aus Ganzalleine und Vorgefertigt, weil ich für die Seitenanzahl relativ viele Bilder hatte. Meistens hab ich es so gemacht, dass ich mir aus den vorgefertigten Seiten eines mit der entsprechenden Anzahl an Bildern, die ich für diese Seite gedacht hatte, rausgesucht hab & das dann selbst befüllt hab.
Fotobuch
Wenn man fertig ist mit dem Layouten & Befüllen wird man vor dem Bestellen noch einmal aufgefordert, jede einzelne Seite ein letztes Mal zu checken und auf mögliche Fehler (zB ein leerer Bildkasten oder ähnliches) hingewiesen. Dann geht es ab in den Warenkorb. (Man kann natürlich auch speichern und an einem anderen Tag weiter machen :D)
Von der Bearbeitungszeit war ich auffallend positiv überrascht - ich hatte das Buch am frühen Abend in den Druck gegeben und am Mittag des nächsten Tages war schon die Druck- und Versandbestätigung da. Bis das Buch hier war, hat es dann auch nur noch 1 Tag gedauert :) Also hat das Alles in Allem ca 2 Tage gedauert, was wirklich schnell ist - wenn ich da an die Druckzeit bei der Schülerzeitung (~ 1 Woche) denke, ist das Rekordzeit!
Fotobuch
Das Buch kam gut verpackt bei mir an - sinnvoll, weil sonst die Ecken ja schon beim Versand abstoßen können.
Qualitativ kann ich sagen, dass die Seiten ordentlich robust sind (also ich würde sagen, das können auch kleine Kinder durchblättern, ohne dass es kaputt geht und das sind ja die Menschen, die sich Fotoalben am häufigsten angucken :D) und durch den matten Druck - da kann man aber zwischen matt und glänzend wählen, ich hab mich für matt entschieden, weil ich Fingertapser vermeiden wollte - wirkt die Sache auch nicht billig und sollte für längere Zeit recht neu aussehen.
Die Bindung ist geleimt, was wirklich praktisch ist, denn so gibt es nicht diesen blöden Faltknick in der Mitte der Seite, wo dann ein Teil der Bilder verschwindet. Außerdem erleichtert das, finde ich, zusätzlich das Blättern.
Fotobuch
Fotobuch
Mein Fotobuch hat mit 60 Seiten im A4-Querformat, mit mattem Druck und ohne Coverwattierung ca 50€ gekostet, was jetzt zwar kein Schnäppchen, für die Qualität aber durchaus okay ist - und wenn man das 1x im Jahr ausgibt, um seine Erinnerungen zu sammeln, finde ich das auch okay. Für das einzelne Ausdrucken aller Bilder (~110) hätte ich um die 11€ gezahlt + 2x10€ Fotoalbum, was zwar billiger kommt, aber auch nicht so gut hält - bei mir geht der Kleber immer früher oder später ab und man hat großes Fotochaos :D
Wer sich noch bisschen umgucken und stöbern will, der folge bitte diesem Link, da geht's direkt zur Fotobuchabteilung bei Saal ☺
Fotobuch
Fotobuch
Fotobuch
Fotobuch

16 July 2015

FILMRÜCKBLICK #JULI

4 comments:
Filmtechnisch war der Juli ganz schön mau. Während im Juni das Wetter noch kalt und regnerisch war die meiste Zeit und ich eh zu Hause und gelangweilt war, war ich im Juli so viel unterwegs und das Wetter war so gut, dass ich kaum zum Filme gucken gekommen bin - ein bisschen was war aber dann doch dabei, ich wäre ja nicht ich, wenn ich es einen ganzen Monat ohne Filme aushalten könnte :D

Little Birds


#Film_den_ich_nicht_kapiert_hab
Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass ich den Film auf Englisch geschaut habe (gibt's auf Deutsch nämlich nicht) und totmüde war, oder daran, dass ich zu blöd für die Story war - oder es gab keine.
Was ich denke, was die Grundhandlung ist: Mädchen ist unzufrieden mit ihrem Leben, hat eine beste Freundin & zusammen machen sie sich mit einem geklauten PickUp auf den Weg in einen anderen Staat, um dort Jungen zu besuchen, die sie auf einem Skaterplatz bei sich zu Hause kennen gelernt haben & von denen unzufriedenesMädchen irgendwie mit einem zusammen ist. Zwischendrin gibt es noch Streit zwischen den Mädels. Wahrscheinlich ein Film über's Erwachsen werden.

Fifty Shades of Grey
Einwas (für mich) wichtiges voraus: Ich habe das Buch nicht gelesen und auch allgemein ist dieser Fifty-Shades-of-Grey-Hype total an mir vorüber gegangen. Mein Kopf hatte die ganze Story als stumpf und bescheuert gespeichert. Den Film wollte ich aber trotzdem sehen - um mich drüber lustig zu machen. Letztendlich fand in den Film an sich ganz gut - zumindest die Thematik ist im Grunde spannend. Leider wirkt der Film wie ein legaler zensierter Porno, der halt im Kino läuft. Könnte man umsetzungstechnisch sicher zu was richtig gutem machen, hat mir aber an sich nicht so gefallen.

The best of me
Eigentlich wusste ich schon, dass ich diesen Film nicht gucken sollte, als ich ihn auf meine Guckliste geschrieben habe - Nicholas-Sparks-Filme sind einfach auf Herzschmerz angelegt. So auch hier wieder. Am Ende dieses Filmes fand ich mich schniefend und rotzend in meinem Bett wieder - auch wenn die Handlung eigentlich von vorneherein klar war und das zum-Heulen-Bringende nicht wirklich überraschend kam.
Grundhandlung: Ein Ex-Paar, das in ihrer Jugendzeit zusammen war, doch durch mehr oder weniger schreckliche Ereignisse getrennt wurde (Naja, eigentlich trennt er sich.) trifft sich wieder, weil ein gemeinsamer Freund von ihnen verstorben ist und sie beide im Testament erwähnt. Beide erinnern sich wieder an die gemeinsame Zeit & sprechen sich aus - wäre alles einfach, würden sie wieder zusammen kommen und glücklich bis an ihr Lebensende leben, leider sind wir hier bei Nicholas Sparks und es ist natürlich nicht so, sondern beide haben eine schwere Vergangenheit und auch in der Gegenwart passiert noch so einiges.

Desaster
Ein sehr deutscher aber auf irgendeine Art lustiger Film. Ich hab ihn in der Sneak Preview gesehen, von daher sollte er demnächst im Kino sein. Ohne Sneak wäre ich da ehrlich gesagt nicht rein, aber so war's eigentlich ziemlich gut :)
Grundhandlung: 2 "Gangster" werden als eine Art Spione angeheuert um das Haus eines anderen Gangsters zu bespitzeln, während sich ein Versicherungsmakler (oder so) an die Dame des Hauses ranmacht, um deren Mann sich die Bespitzelung dreht. Das ganze ist extrem wirr und (glaube ich) auch gar nicht so wichtig. Wie immer muss ganz viel schief laufen und am Ende ist der Auftrag definitiv nicht so gelaufen, wie geplant.

About a girl
Auch eine Sneak-Entdeckung und auch ein deutscher Film. Ich hab in dem Moment glücklich das Quietschen angefangen, als ich im Vorspann die Stimme von Jasna Fritzi Bauer erkannt hab, weil Filme mit ihr sind in der Regel umwerfend gut. So auch hier wieder - schön stumpfer, trockener Humor und ein bisschen Absurdität ☺ Scheint nicht für jeden was zu sein - aus der Sneak sind ein paar Leute frühzeitig gegangen :D
Grundhandlung: Charleen ist 15 und versucht aus einer Blitzidee heraus, sich umzubringen - leider läuft das bisschen schief und letztendlich landet sie mit einer Halskrause und nem Kopfverband im Krankenhaus - ausgerutscht in der Badewanne. Wie das nun mal so ist nach Selbstmordversuchen blüht ihr danach eine Therapie bei einem eeetwas speziellen Therapeuten, wo sie auch Linus, den Klassenstreber besser kennen lernt. Dann gibt es noch eine zuckersüße Oma, den Biolehrer als Stiefvater in spe und ihren eigenen Vater, der im Garten in einem Auto campiert.

14 July 2015

SUMMER DAYS DON'T DIE

1 comment:
Ich schreibe diesen Post total Gangster schon weit bevor ich Simon frage, ob es okay ist, wenn ich diese Bilder auch noch auf den Blog packe. Aber ich denke, es ist okay. Hoffe ich zumindest. Ich red noch mal mit ihm ;)
Zu den Bildern gibt es ein bisschen eine klitzekleine Geschichte - sie fing damit an, dass ich mich über seine (meistens von hinten oder mit Sonnenbrille fotografierten) Profilbilder aufgeregt hab & die Erklärung "Ich bin unfotogen." bekommen hab. Aber ich glaube, man kann gar nicht richtig unfotogen sein, also hab ich meine Überredungs- und Bestechungskünste angewandt und schließlich hatten wir einen Deal: Ich darf knippsen, Simon kriegt Essen von mir gekocht. Der Deal hing eine ganze Weile einfach nur so zwischen uns, bis es letzte Woche auf einmal mehr oder weniger jetzt und sofort sein musste - ich frag mich bis heute, was in ihn gefahren ist :D
Wie dem auch sei - wir haben uns abends an den alten Ami-Kasernen getroffen und nach ein bisschen Rumstromern & Platz suchen sind dann doch Bilder rausgekommen, die zumindest ich mag.
Ich nehme an, ich darf diesen Post nur veröffentlichen, wenn ich erwähne, dass Simon in echt 20000 Mal besser aussieht, also bitte, hab ich erledigt ;)
DSC03239
Simon
Simon
Simon
//Edit: Ich musste ich förmlich anbetteln und schließlich wurden mir nur Bilder aus seinen Top 6 erlaubt - besser als nix, würd ich sagen ;)

12 July 2015

PARALYSED #VIDEO

No comments:
Wuuup Wuuup!
Seit gestern ist dieses Lied draußen und fertig. Inklusive Video.
'Hä, seit wann macht die denn auch noch Musik?!' - Nö, tu ich gar nicht. Ist auch gar nicht von mir. Ich war nur irgendwie dabei.
Das Lied hat ein Kumpel von mir gemacht & erfunden, das Video - wie man unschwer erkennen kann :D - Malo. (Und die ersten paar Sekunden, die hab ich gefilmt! Nur um das kurz mal zu erwähnen.)
Die letzten paar Wochen konnte es eigentlich jede Sekunde so weit sein, dass das Lied fertig & hochgeladen ist, und gestern kam die Facebook-Benachrichtigung "Malo hat dich in einem Beitrag markiert" - und dann war es auf einmal da.
Und ich kann euch eins sagen: Wenn auf einmal eine ganze Familie, von der alterstechnisch eigentlich nur eine Person (= ich) dazu berechtigt wäre, ein Lied anfängt zu pfeifen, wann immer es einem gerade in den Kopf kommt, und das sehr häufig passiert, dann ist ein Lied gut und kann was werden. Genauso war es gestern hier zuhause.
Und ich bin jetzt einfach mal still und lasse euch gucken ☺

06 July 2015

#CARLA_FINDET_ORDNUNG_DOOF

1 comment:
Wenn man gerade mal einen Blick über meinen Schreibtisch wirft, fällt einem wirklich nur noch "Ach du..." ein - irgendwie liegt da ALLES. Geöffnete Briefe (natürlich schön Inhalt und Umschlag weit auseinander), Stempelkissen, Karten, Haartönung, Zettel, leere Flaschen, volle Flaschen, Notizzettel, Eintrittskarten, Batterien, Stifte, Türkische Rosengummibärchen, Mandeln, Handcreme,... Um den Laptop hier platzieren zu können, musste ich erst mal einen Platz freiwischen.

Genauso ist jetzt auch dieser Post - ein bisschen chaotisch, ein bisschen alt. Aber die Bilder haben sich auf meinem Desktop in einem Ordner mit dem Namen "Randomsch***" versammelt und ich dachte mir: Wenn nicht jetzt, wann dann? Passt grade wenigstens zu mir ;)

Heute hab ich nach einem 3/4 Jahr Arbeit die Abizeitung endlich abgeschlossen - hätten mal alle auf mich gehört und schon im April die Deadline für die Berichte gesetzt, wäre die Hoffnung, dass die Zeitung rechtzeitig in 2 Wochen aus dem Druck kommt, auch irgendwie größer... - und jetzt geht es noch daran, die letzte Schülerzeitung meines Lebens zu layouten :) Bin ja fast schon bisschen melancholisch.

Das Lied da oben macht wunderbar schön gute Laune & SDP läuft bei mir seit 2 Tagen in Nonstop - auch wenn ich irgendwie nur die Bunte Rapublik Deutschpunk-CD mag :D Aber ich find die Intros irgendwie cool^^
Random
Random
Random
Random
Random
Random
Random
Random
Random
Random
Random
Random
Random
Random