06 August 2015

FESTIVALGUIDE #PACKEN

7 comments:
Für mich geht morgen endlich wieder das Wochenende los, auf das ich mich seit einem Jahr freue - SonneMondSterne-Festival in Saalbach :) Im Klartext heißt das: 3 Tage Lieblingsmusik, nette Menschen, Sonne, Freude und Spaß! Ich freu mich wie verrückt ☺
Es wird nicht alles sein, wie letztes Jahr, auch wenn es so geplant war, aber das ist okay. Ich hab ne andere Begleitung, wir fahren Auto, das Zelt ist ein anderes und keiner von uns braucht eine Aufsicht - die mitunter jüngsten auf dem Zeltplatz werden wir wahrscheinlich trotzdem wieder sein :D
Ich bin zwar kein alter Festival-Hase, aber weil ich mir beim Packen selber schwer tu (bzw war es letztes Jahr schwer. Dieses Jahr weiß ich ungefähr was mit muss und was nicht), dachte ich mir, ich schreib euch meinen eigenen kleinen Festivalguide - in der Hoffnung, dass ich jemandem damit was ganz Neues erzähle :D

DIE BASICS
Ist, glaube ich, eigentlich selbsterklärend. (Ich aber hätte dieses Jahr zum Beispiel fast die Isomatte vergessen, also ist diese Auflistung nicht zu verachten :D) Decke und Kissen sind natürlich Luxusartikel, aber nachts wird es ganz schön eisig, vor allem wenn man tagsüber vom Alkohol noch zusätzlich aufgewärmt wird. Bei der Decke hab ich zum Beispiel eine dabei, die ich falls es draußen kalt wird auch als Schal verwende - Schwupp, 2in1 ;)

KLAMOTTEN
Das finde ich eigentlich am schwersten zu packen, weil es ja irgendwie so sein muss, dass man Zwiebellock praktizieren kann ohne dass nix zusammen passt. Dann sollten die Oberteile jetzt vielleicht nicht ständig hoch- oder runterrutschen, weil dann hat man einfach keinen Spaß, wenn man ständig sein Shirt richtig ziehen muss. Shorts vielleicht nicht zu short, weil man will sich ja auch mal aufen Boden pflanzen können. (Und grade auf SMS ist es so, dass es einen Strand gibt - wenn man da mit seinen kurzen Höschen sitzt, hat man ganz fix Sand im Unterhöschen. UNANGENEHM.) Kleider haben den Vorteil, dass man einfach schnell ne Strumpfhose drunter ziehen kann, wenn es zu kalt wird, allerdings auch den Nachteil, dass sie einfach hochfliiiiiiiegen, wenn man grade am Tanzen ist. Ich hab keins dabei - ist auch von daher unpraktisch, weil es keine Taschen für wichtigen Kram gibt.
Söckchen und festes Schuhwerk nicht vergessen! Auch wenn es verdammt heiß ist, mit FlipFlops und ähnlichem tut am Ende eines Tages nur alles was man an Fuß hat, höllisch weh und ist dreckig. Ich schlappe für gewöhnlich in Docs und Chucks rum. Docs haben noch mal den Vorteil, dass man sie einfach ratzfatz sauber gewischt hat. (Außerdem werten sie eh jedes Outfit auf^^)
Unterwäsche einfach das 3fache von dem mitnehmen, was normalerweise mit in den Urlaub kommen würde, das ist nämlich als erstes durchgeschwitzt :D
Regenjacke ist essentiell, Badesachen sind auch nie verkehrt. (man weiß ja nie, ob es ne Bademöglichkeit gibt. Oder es für Kleidung zu heiß ist. Oder ob man wirklich nackt in der Dusche vor allen anderen stehen will.) Ganz wichtig ist was für den Kopf - ich hab ne Cap mit, aber geht natürlich auch n Hut oder einfach ein Tuch. Normale Jacke und Sweatshirt (SEHR DICK!) haben sich bisher auch immer als nützlich erwiesen :D

KOSMETIK
Vom perfekten Look kann man sich hier getrost verabschieden - dafür steht niemand freiwillig um 5 auf. Also nur das mit, was man WIRKLICH braucht, um nicht ganz so grausig auszusehen.
Zahnbürste, Zahnpasta muss in jedem Fall sein. Abschminktücher kann man dann auch frühs als Gesichtsreinigung nutzen. Puder reicht für's Gesicht, Wimperntusche, Eyeliner, Kajal reicht für die Augen. Nen Kamm für die Haare und für die ganz Unkämmbaren unter uns vielleicht noch GlissKur mit. FERTIG!

ERNÄHRUNG
So viel wie möglich auf jeden Fall selber mitbringen! Das wird zwar sicher nicht die gesündeste Ernährung, aber es kostet einen Bruchteil von dem, was man vor Ort kaufen kann.
Wichtig ist Wasser - da reicht aber erst mal eine große Flasche, kann man ja auf den Toiletten oder eventuell vorhandenen Wasserstellen auffüllen. Zum Mischen hab ich noch Cola und Fanta dabei und für den Morgenkaffee Espressosticks. Wer seinen Kaffe gerne mit Milch hätte, kann so nen Packen Kondensmilch mitnehmen, alles andere wird schlichtweg schlecht. Zucker gibt's in Cafés ja immer in diesen Sticks, die haben sich als praktisch erwiesen. Zur Zu-Sich-Nahme hab ich so nen Blechbecher mit, der hält das auch gut warm und kann notfalls auf den Kocher gestellt werden.
Essenstechnisch haben wir zu zweit 6 5-Minuten-Terrinen und 4 Dosennudelgerichte dabei - das ist zwar extrem ekelhaft, aber zumindest warm. (Vorrausgesetzt, man kann sich bei den Nachbarn einen Campingkocher schnorren oder hat selber den Luxus, einen zu besitzen. Sonst steht man bisschen dumm da, kalt schmeckt das nämlich noch weniger.) Zwecks gesunder Ernährung sind Äpfel mit dabei - die können wenigstens nicht matschen oder so (oder zumindest halt nicht so leicht). Für Zwischendrin sind Milchbrötchen und Waffeln aus der Packung nicht schlecht. Süßkram war natürlich auch noch nie verkehrt :D

QUATSCH NEBENBEI
Zwecks Erinnerungsfesthaltung ne Einwegkamera, zwecks schönem Aussehen Glitzer. 

Schwupp, perfekt gepackt ☺ Tickets nicht vergessen, und los geht's :)
Und ich verabschiede mich jetzt in mein Lieblingswochenende des Jahres, ihr hört von mir ☺☺☺

Die höchst kreativen Collagen hab ich auf Polyvore gebastelt, irgendwas lief da aber mit dem Anmelden schief & deshalb sind sie nur mies raus kopiert - das sollte die Qualität erklären :/